Archiv für Januar 2011

Nette Beschäftigungen für einen Sportfreak

Dass ich so ein richtiger Sportfan bin, darüber habe ich ja bereits mehrfach geschrieben. Aber dazu gehören für mich nicht nur Joggen und Fußball spielen und gucken. Wenn ich mich mal zum Zocken an den Computer setze, dann müssen es auch Sportspiele sein. Das gibt richtig Action, egal ob ich mich als Manager einer Fußballmannschaft betätigen kann oder als Eishockeyspieler den Puck im Tor platzieren muss. Dabei haben mir es die als CD oder DVD angebotenen Sportgames genauso angetan wie die Online Games, die sich mit dem Sport beschäftigen. Da liegt es natürlich ziemlich nahe, dass ich irgendwann auch auf die Sportwetten gestoßen bin und mich daran versucht habe. Meistens schließe ich meine Sportwetten auf Bundesliga Spiele ab, die ich mir mit meinen Freunden sowieso anschauen möchte. Da ist die Spannung gleich noch mal so groß, denn es entscheidet sich nicht nur, ob unsere Favoriten den Sieg vom Platz tragen, sondern ich fiebere dem Ergebnis auch deshalb entgegen, weil ich dabei Geld gewinnen oder verlieren kann. Nachdem ich letzten Monat von meinem Online Wettbüro eine Gratiswette angeboten bekommen habe, habe ich mich einmal an einer Halbzeitwette ausprobiert. Das war für mich Neuland, aber ich habe gleich einen kleinen Betrag gewonnen. Dabei ist es natürlich sehr praktisch, dass ich mit meinem Flachbildfernseher ins Internet gehen kann und er mir mit der PiP-Technologie sowohl das laufende Spiel als auch die Quoten für die Sportwetten anzeigen kann. Da bin ich mit den Informationen immer „up to date“.

Meine Urlaubsplanung mit Gardasee-info.com

Auch ein Sport- und Fernsehfreak muss einmal Urlaub machen. Da gehöre ich aber auf jeden Fall zu den Leuten, die richtig hohe Ansprüche stellen. Nur am Strand rum liegen oder nur in den Bergen rumkraxeln kommt für mich nicht „in die Tüte“. Mein bevorzugter Urlaubsort muss mir schon Abwechslung bieten können. Genau das habe ich auf Gardasee-info.com gefunden. Der fast 370 Quadratkilometer große See liegt inmitten von Bergen. Da kann ich mich so richtig austoben und wenn ich Lust dazu habe, kann ich mir einen Ausflug in eine der Städte gönnen. Bei Gardasee-info.com habe ich schon gesehen, dass da so einige Orte sind, die nicht nur viele Sehenswürdigkeiten haben, sondern wo es auch ein nettes Nachtleben gibt. Wahrscheinlich werde ich mich in Limone, Malcesine oder Gargnano häuslich niederlassen. Im Moment bin ich mit meinen Freunden noch am Diskutieren, ob wir in einem Hotel die Beine unter den Tisch strecken oder unsere Zelte mitnehmen wollen. Rund um den See gibt es ja auch einige schöne Campingplätze. Dort muss man sich nicht jedes Mal piekfein machen, wenn es zum Essen geht. Außerdem kämen wir dabei preiswert weg. Klar könnten wir dann nicht fliegen, aber Falco hat einen großen Van, mit dem wir alle vier fahren könnten. Und logischerweise teilen wir dann auch die Spritkosten und lösen uns während der Fahrt ab. Bis auf Mike, der wegen eines Sehfehlers keinen Führerschein machen kann, können und dürfen wir ja alle fahren. Und einige nette Campingplätze haben wir uns auf Gardasee-info.com auch schon ausgeguckt.